Herzlich willkommen auf der Internetseite der Uedemer CDU!

 

Für Sie im Rat der Gemeinde Uedem...

 20200523 Rainer Weber


Bürgermeister

Rainer Weber 
Gocher Straße 70, Uedem
Tel. 0178 1493 799
rainer@weber-uedem.de

Jahrgang 1963, verh., 2 Kinder
Bürgermeister seit 2004 

 20200516 Michael Lehmann links Wahlbezirk 1 - Uedem-Zentrum

Michael Lehmann
Heeregras 25, Uedem
Tel. 02825 8629
m.lehmann@cdu-uedem.de

Jahrgang 1962, 3 Kinder
Verwaltungsangestellter

CDU-Fraktionsvorsitzender

 20200523 Klara Achten links2

Wahlbezirk 2 - Uedem West - innen
Klara Achten
An der Ley 20, Uedem
Tel. 02825 230
k.achten@cdu-uedem.de

Jahrgang 1960, verh, 4 Kinder,
Verwaltungsangestellte

 20200516 Uschi Kessel links

Wahlbezirk 3 - Uedem-Nord
Usula Kessel
Tönisweg 5, Uedem
Tel. 02825 7307
u.kessel@cdu-uedem.de

Jahrgang 1953, 2 Kinder
Med.tech.Assistentin i.R.

 20200516 Rainer Wessels links

Wahlbezirk 4 - Uedem-Ost
Rainer Wessels 
Katzenberg 38, Uedem
Tel. 0172 2103512
r.wessel@cdu-uedem.de

Jahrgang 1955, verh. 5 Kinder,
Dipl.Ing. Architekt

 20200516 Stefan Lotsch links

Wahlbezirk 5 - Uedem-Lohgebiet/Rother Berg
Stefan Lotsch
Großackersweg 8, Uedem
Tel. 0162 9064615
s.lotsch@cdu-uedem.de

Jahrgang 1981, 2 Kinder,
Informatikkaufmann

 20200523 Irmgard Helmig links

Wahlbezirk 6 - Uedem - Bereich Gartenstraße
Irmgard Helmig
Kervenheimer Str. 56, Uedem
Tel. 02825 6158
i.helmig@cdu-uedem.de

Jahrgang 1966, verh., 2 Kinder,
Industriekauffrau

Platzhalter Portrait  
 20200516 Maria Ingenerf links

Wahlbezirk 7 - Uedem-Meursfeld
Maria Ingenerf
Uedemerfelder Weg 11, Uedem
Tel. 02825 100710
m.ingenerf@cdu-uedem.de

Jahrgang 1958, verh., 4 Kinder
Meisterin der Hauswirtschaft

1. stv. Bürgermeisterin 

 20200523 Bernd Helmig links

Wahlbezirk 8 - Uedemerfeld
Bernd Helmig
Uedemerfelder Weg 7, Uedem
Tel. 02825 363
b.helmig@cdu-uedem.de

Jahrgang 1991, led.
Staatlich geprüfter Landwirt

 20200523 Dirk Verweyen links

Wahlbezirk 9 - Uedem-West - außen
Dirk Verweyen
Am Kirchfeld 2a, Uedem
Tel. 02825 2429696
d.verweyen@cdu-uedem.de

Jahrgang 1971, verh., 3 Kinder
Leiter Informationstechnik

 20200516 Richard Janssen links

Wahlbezirk 10 - Keppeln-West
Richard Janssen
Landwehr 6, Uedem
Tel. 02825 10151
r.janssen@cdu-uedem.de

Jahrgang 1963, verh., 3 Kinder
Landwirtschaftsmeister

 20200523 theo hoffmann links

Wahlbezirk 11 - Keppeln Ost
Theo Hoffmann
Tackenstraße 11, Uedem
Tel. 02825 7339
t.hoffmann@cdu-uedem.de

Jahrgang 1962, verw., 3 Kinder
Staatl. geprüfter Landwirt

 20200516 Uschi Louven links

Wahlbezirk 12 - Uedmerbruch
Ursula Louven
Dorf 1, Uedem
Tel. 02825 - 7416
u.louven@cdu-uedem.de

Jahrgang 1956, 2 Kinder
Bürokauffrau i.R.

CDU Deutschland

NRW wählt Hendrik Wüst

Landtagswahl am 15. Mai Gespräche in der der Fußgängerzone in Duisburg und auf dem Marktplatz in Olpe, Termine in Düsseldorf, Köln, Aachen, Oberhause, Paderborn und vielen anderen mehr – bei rund 30 Terminen waren CDU-Parteichef Friedrich Merz und Generalsekretär Mario Czaja in Nordrhein-Westfalen unterwegs, um die CDU und ihren Spitzenkandidaten Hendrik Wüst zu unterstützen. Das Thema Inflation steht in vielen Gesprächen im Mittelpunkt, so Wüst. Hauptkritikpunkt: „Die Ampel wird den Herausforderungen nicht gerecht.“ Die Entlastungspakete erreichen nicht alle und sind nicht auf Dauer angelegt. "Die CDU ist voll da. Eine gute Regierung, die sich für mehr Sicherheit, moderne Wirtschaft und Arbeitsplätze einsetzt, kommt nach vorne. Ich werde weiter dafür werben, dass die CDU stärkste Kraft wird, um für stabile Verhältnisse sorgen zu können.“ Hendrik Wüst Merz: Hendrik Wüst leistet exzellente Arbeit Klar ist: eine CDU-geführte Landesregierung macht den Unterschied! Ob Innere Sicherheit, Bildung oder Investitionen in die Infrastruktur – für die Regierung von Hendrik Wüst stehen diese Themen ganz oben auf der Agenda. Das Entscheidende sind gute und sichere Jobs! Und auch hier hat #NRW die Wahl. Das zeigt das #TVDuell. Vor allem aber zeigt das die Bilanz.👇🏼 pic.twitter.com/3uUBdieo9f— CDU Deutschlands (@CDU) May 12, 2022 In NRW geht es um viel: Gute Arbeit, ordentliche Schulen, sichere Straßen und Kommunen, die finanziell gut dastehen. Die CDU-geführte Landesregierung hat in den letzten Jahren viel erreicht: Es wurden 10.000 zusätzliche Lehrerinnen und Lehrer eingestellt, 82.000 zusätzliche Kita-Plätze geschaffen und ein zweites beitragsfreies Kindergartenjahr eingeführt. Außerdem: Null Toleranz gegenüber Kriminellen und spürbar mehr Sicherheit gibt es nur mit der CDU. Deshalb gilt: am 15. Mai in NRW beide Stimmen für die CDU!

Vielen Dank für Euren täglichen Einsatz!

Tag der Pflege 2022 Viele Menschen leben länger und bleiben lange gesund. Doch auch gesunde Menschen sind im Alter oft auf Pflege angewiesen. Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt immer weiter zu. Die Zahl der Pflegekräfte hingegen wächst nicht in gleichem Maße mit. Viele Arbeitsplätze im Pflegdienst warten auf ihre Besetzung. Deutschlandweit herrscht ein akuter Fachkräftemangel auf diesem Gebiet. (3/4) @MarioCzaja: „Unser Gesundheitssystem genießt weltweit hohes Ansehen. Um dies zu erhalten, bedarf es weiterhin harter Arbeit. Attraktive Ausbildungsbedingungen, angemessene Bezahlung & verlässliche Dienstpläne müssen zum Goldstandard in der Pflege werden." #TagDerPflege— CDU Deutschlands (@CDU) May 12, 2022 Ausbildung und Arbeit attraktiver machen CDU-Generalsekretär Mario Czaja betont: „Die aktuellen Meldungen zu mehr Beschäftigten in der Pflege sind ein erfreuliches Signal. Dieser Trend wird aber nur anhalten, wenn attraktive Ausbildungsbedingungen, eine angemessene Bezahlung und verlässliche Dienstpläne zum Goldstandard in der Pflege werden.“ Denn attraktive Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen seien die größte Wertschätzung, die Pflegekräften entgegengebracht werden könne. Zuletzt standen Pflegerinnen und Pfleger während der Corona-Pandemie in der „ersten Reihe“ und haben Großes geleistet – jedoch wurden in dieser Zeit auch die Grenzen des Systems deutlich aufgezeigt. Um die Zukunft der Alten- und Krankenpflege in Deutschland zu sichern, müssen noch mehr junge Menschen für die generalistische Pflegeausbildung begeistert und erfahrenes Personal dauerhaft im Beruf gehalten werden. Hätten Sie`s gewusst? Der Internationale Tag der Pflege am 12. Mai ist den rund 28 Millionen Menschen gewidmet, die derzeit weltweit in Pflegeberufen arbeiten. Der Aktionstag wurde 1965 vom International Council of Nurses (ICN), einem Zusammenschluss von 130 nationalen Pflegeverbänden, ins Leben gerufen. Das Datum des Tags der Pflege geht auf den Geburtstag der britischen Krankenschwester Florence Nightingale zurück, die als Pionierin der modernen Krankenpflege gilt.

Schutzschirm gegen die Inflation

Preissteigerung bekämpfen Viele Menschen spüren es derzeit in ihrem Geldbeutel: Vieles wird teurer. Für den Supermarkt-Einkauf, fürs Heizen und Tanken müssen wir viel tiefer in die Tasche greifen als noch vor ein paar Monaten. Das ist schmerzhaft für viele und geht zum Teil an die Existenz, denn: Löhne und Gehälter steigen nicht oder nicht genug. Die Preise in Deutschland steigen jedoch so stark wie seit 40 Jahren nicht mehr. Im April lag die Inflationsrate bei 7,4 Prozent. Insgesamt 6,1 Prozent können es 2022 werden. Kommt es zu einem Lieferstopp für russische Energie, sind 7,3 Prozent Inflation möglich – der höchste Wert seit Bestehen der Bundesrepublik. Die Preise gehen durch die Decke. Das spüren wir an der Supermarktkasse, an der #Zapfsäule und bei den #Heizkosten. Wie lange will die #Ampel noch zuschauen? Jetzt ist die Zeit zu handeln! #Inflation pic.twitter.com/EPBM7X5zXB— CDU/CSU (@cducsubt) May 10, 2022 Für CDU-Partei- und Fraktionschef Friedrich Merz ist klar: „Die Koalition muss sich jetzt um die Einkommensgruppen kümmern, die besonders von den hohen Preisen betroffen sind.“ Die geplante Energiepauschale der Ampel greife zu kurz – denn Studenten, Rentner und junge Familien, die Lohnersatzleistungen bekommen, gehen leer aus. CDU und CSU im Deutschen Bundestag fordern deshalb mehr Entlastungen und schlagen vor: Die 300 Euro Energiepreispauschale müssen alle bekommen. Das gilt auch für Studierende oder Rentner und Frührentner. Die Bundesregierung will die Pauschale nur einkommenssteuerpflichtigen Erwerbstätigen zukommen lassen. Der Einkommensteuertarif muss an die Lohn- und Gehaltsentwicklung angepasst werden, auch um die Inflationswirkungen bei den Einkommen zu dämpfen. Energie-, Strom- und Umsatzsteuer insbesondere auf Heiz- und Kraftstoffe müssen bis mindestens Ende 2023 runter. Menschen, die auf dem Weg zur Arbeit auf das Auto angewiesen sind, müssen weiter entlastet werden. Dazu muss die Entfernungspauschale weiter erhöht werden. Bürokratie und andere Investitionshemmnisse müssen konsequent abgebaut werden.
zurück
weiter

Termine & Veranstaltungen

Keine Termine

Kontakt

CDU Gemeindeverband Uedem
An der Ley 20
47589 Uedem

02825 - 230
Gemäß der Rechtsauffassung des Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes NRW müssen Sie uns aktiv Ihr Einverständnis dafür geben, dass mit dem Absenden des Formulars die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten sowie die besonderen Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG z. B. politische Meinungen) an den CDU Gemeindeverband Uedem übertragen und zur Beantwortung der Anfrage verwendet werden.
titular-sailors titular-sailors